Dienstag, 27. Oktober 2015

Fahrradständer schützen vor Diebstahl


Hunderttausende Fahrräder werden jedes Jahr in Deutschland gestohlen und wer einmal in der misslichen Lage war nach dem Kino oder nach der Arbeit sein Rad nicht mehr vorzufinden, kennt die prekäre Lage. Das Rad ist weg und abgesehen vom finanziellen Schaden büßen Sie nun ein erhebliches Stück an Mobilität ein. Gänzlich verhindern können Sie den Diebstahl des Fahrrades natürlich nie, aber Sie können einige Vorkehrungen treffen, um die Wahrscheinlichkeit der unerlaubten Entwendung zu minimieren. 


Fahrradständer als richtige Parkmöglichkeit 


Der richtige Standort für Ihr Bike ist im Zweifelsfall immer in einem abgeschlossenen Raum, zu dem nur Sie oder andere Hausbewohner Zutritt haben. Diverse Fahrradständer und Aufhängvorrichtungen an der Wand (Fahrradhalter Wandmontage) oder der Decke (Fahrradhalter Deckenmontage) schaffen hierbei soviel Platz, dass auch wirklich jedes Fahrrad im Mehrfamilienhaus oder ihrer Kollegen am Arbeitsplatz untergebracht werden kann. Natürlich ist ein Fahrradraum für die meisten ein Luxus und so müssen Sie vielleicht auch mit dem Fahrradständer vor der Haustür oder auf dem Firmenparkplatz vorlieb nehmen. Egal ob es sich hierbei um Anlehnbügel, Reihenanlagen oder auch einzelne Fahrradständer handelt, die Parkmöglichkeit für Ihr Fahrrad sollte gut einsehbar sein und im besten Fall über Nacht beleuchtet werden. Entsprechende Lampen, die aus Gründen der Energieersparnis auch mit einem Bewegungsmelder versehen sein können, sind beispielsweise an der Überdachung der Fahrradständer angebracht und schrecken potentielle Fahrraddiebe ab. Statt ihr Fahrrad am Hintereingang oder ums Hauseck zu parken, sollten Sie also immer auf die vorgesehenen Parkmöglichkeiten in Form von Fahrradständern zurückgreifen.

Das richtige Schloss am Fahrradständer


Der Fahrradständer allein verhindert natürlich den Diebstahl Ihres Drahtesels noch nicht, auch wenn er gut einsehbar und beleuchtet ist. Besonders wenn Sie ein sehr hochpreisiges und damit begehrenswertes Fahrrad besitzen, sollten sie Sicherheitsvorkehrungen in Form eines Fahrradschlosses treffen. Damit Ihr Bike also nicht zum lohnenswerten Ziel eines Diebstahls wird, sollte es mit einem Kräftigen Sicherheitsschloss versehen werden. Es reicht hierbei nicht aus, das Schloss nur um das Vorder- oder Hinterrad anzulegen, es muss zusätzlich auch noch um den Fahrradständer reichen. Somit ist Ihr Fahrrad also am Fahrradständer festgekettet und kann nicht weggetragen werden, wie es der Fall wäre, läge das Schloss nur um eines der Räder. Fahrradständer oder Bügel bestehen aus einer gehärteten Stahlkonstruktion, die nicht angesägt oder anderweitig beschädigt werden kann. Die Schlösser mit denen Sie Ihr Fahrrad zusätzlich sichern können, gibt es in unterschiedlichen Ausführungen und in unterschiedlichen Sicherheitslevel. Nehmen Sie nicht das erstbeste Schloss, nur weil es günstig ist, sondern vergleichen Sie clever die Merkmale und achten sie auf eine möglichst hohe Sicherheitsstufe.
Robuste Bügelschlösser oder massive Stahlkettenschlösser sind schwer aufzubrechen und wenn ein Dieb merkt, dass das Knacken des Schlosses zu lange dauert wird er Ihr Bike wahrscheinlich eher in Ruhe lassen und sich nach einem anderen Objekt für sein Vorhaben umschauen. Ein Innovation sind übrigens Faltschlösser, die eine Kombination aus Bügel- und Kettenschloss darstellen. Das zollstockähnliche Schloss wird am Rahmen Ihres Bikes befestigt und kann einfach und platzsparend transportiert werden, da es eben faltbar ist. 

Die Alarmanlage - das Nonplusultra der Sicherheit


Wenn Ihnen Ihr Fahrrad im Fahrradständer oder Bügel immer noch nicht genügend abgesichert ist oder Sie es leid sind das massive und schwere Schloss mit sich herum zutragen, so ist eine Alarmanlage für Ihr Fahrrad eine gute Wahl. Im Prinzip können Sie jede Motorradalarmanlage auch für Ihr Fahrrad verwenden. Diese Anlagen bestehen aus Sender und Empfänger und reagieren auf Erschütterungen mit einem lauten Alarmsignal. Am besten verwenden Sie alle Sicherungsmöglichkeiten in Kombination und stellen Ihr Fahrrad in den gut beleuchteten und einsehbaren Fahrradständer aus Stahl und sichern es mit Schloss und Alarmanlage. So sind Sie vor Fahrraddieben optimal geschützt.
Kommentar veröffentlichen