Dienstag, 24. November 2015

Drahtesel fast ganz ohne Draht

Drahtesel fast ganz ohne Draht


Der ökologische Trend der Fahrradfahren bezieht sich jetzt auch auf das Objekt selbst. Fahrräder die fast gänzlich in ihrer Konstruktion aus Holz hergestellt wurden sind ein neue innovative Idee. Es geht aber auch noch besser, dass zeigen jetzt Designer, die ein elektrisch unterstütztes Mountainbike auf die Straßen schicken. Hochwertige Materialien wie etwa Karbon oder Aluminium geraten bei dieser neuen Konstruktion ins Hintertreffen. Sei es beim Gewicht und bei der Nachhaltigkeit, diesen Rädern gehört ein fester Platz und vielleicht sogar die Zukunft. Die Herstellung von Fahrrädern aus nachwachsenden Materialien ist eine Idee und spart Ressourcen. Zudem gibt es jetzt Produkte, die auch mit ihrem technischen Ideenreichtum den Nutzer völlig überzeugen. Das Pedelec fast zu 100 % aus Holz.

Designer haben Weltweit den Versuch gewagt


Selbst ist die Frau oder der Mann etwa beim Zusammenbau der Möbel, diese Idee setzt sich jetzt auch beim hochwertigen elektrisch unterstützten Fahrrad fort. Dieses Bike hat seinen Ursprung in Dänemark und hier gibt es einen Bausatz zu kaufen, den man sich dann im Internet einfach bestellt und sein einzigartig wirkendes Fahrrad aus laminierten Ahorn einfach zusammen baut. Das ist der Trend der viele interessiert. Die Frage dabei ist auch, wie haltbar sind diese Fahrräder aus Holz und wie gut sind Sie gegen Wetter und Belastung geschützt. Holz hat bekanntlich die Eigenschaft Feuchtigkeit aufzunehmen und wie sieht es bei diesen Modellen aus? Es gibt Rahmen aus Ahorn, wie beim Modell aus Dänemark, aber es geht auch noch verwegener. Bambus, Fichten-Rahmen oder etwa Leimholz-Rahmen.



Wetterschutz für diese Modelle der Nachhaltigkeit


Ganz gleich wie gut eine Oberfläche aus Lack bei einem Fahrrad aus Holz ist, es wird immer Stellen geben, die durch Belastung oder Beschädigungen es zulassen, dass Feuchtigkeit eindringen kann. Wichtig ist also, wer sich mit einem solchen Rad ausrüstet, der sollte sich eine Aufbewahrungsbox zum sicheren Unterstellen besorgen. Sicher ist in diesem Fall sicher, denn diese einzigartig wirkenden Fahrräder haben auch die Eigenschaft die Blicke der Diebe auf sich zu ziehen. Für die Nacht ist es daher angebracht sich einen geeigneten wetterfesten Unterstand anzuschaffen. Fahrradboxen sind hier die ideale Wahl und schützen die Werte, dieser hochwertigen Designer Fahrräder, die auch ideell einen hohen Wert besitzen. Ein Fahrrad zu fahren, dass nicht unbedingt jedermann besitzt ist schon faszinierend und vor allem bleibt so die Funktionalität des Rahmen aus Holz sicher erhalten. Auch wenn es dann einmal einen starken Regenguss gibt, ist die Konstruktion aus Holz sicher im Unterstand verstaut.

Sicher unterwegs und gut geschützt


Diese Fahrräder eines neuen Trend sind begehrt, so ist es wichtig, diese Fahrräder gegen Diebstahl und gegen harte Wettereinflüsse besser zu schützen. Ein Rahmen aus Aluminium beispielsweise oder aus Karbon ist im Vergleich zu einem Rahmen aus Holz einfach widerstandsfähiger. Korrosion und Temperaturschwankungen können diesem Material wenig anhaben. Ganz gleich wie gut der Rahmen aus Holz gestaltet ist und welche Technik man aufwendet um das Holz zu versiegeln, es ist einfach so, dass ein Fahrrad aus Holz mehr Aufmerksamkeit braucht. So ist es wichtig auch gleich die nötigen Maßnahmen zu ergreifen um ein solch wertvolles Stück richtig gut aufzubewahren. Enthusiasten werden dies auch gleich ins Auge fassen und sich die nötigen Dinge, wie ein sicheres Schloss und einen sicheren Unterstand besorgen. Der fahradstaender-onlineshop.de liefert zu diesem Zweck genau die Produkte, die dann diese Werte schützen.
Kommentar veröffentlichen