Dienstag, 10. November 2015

Sport für alle Generationen - Fahrradfahren

Sport für alle Generationen - Fahrradfahren


Jung und Alt sind sich sicher - das Fahrradfahren ist eine der beliebtesten Sportarten und das wird sich bestimmt nicht ändern. Gut für die Gesundheit und relativ risikoarm kann jeder Ungeübte jederzeit mit einem Fahrrad in ein "bewegtes Leben" starten. Schon nach wenigen Wochen werden sich die positiven Auswirkungen auf den Organismus zeigen. Das Herz- und Kreislaufsystem wird aktiviert, die gesamte Muskulatur gestärkt und selbst hartnäckige Pfunde lassen sich mit etwas Disziplin wieder reduzieren. Wenn Sie Ihrer Gesundheit einen Gefallen tun möchte, können Sie mit täglich einer halben Stunde Fahrrad fahren wirklich beachtliche Erfolge erzielen!

Die professionelle Ausrüstung bei jedem Wetter



Wer sich gut vorbereitet kann seinen Fahrradsport in vollen Zügen genießen. Ganz gleich, ob es eine Tagestour wird oder der Urlaub auf dem Drahtesel verbracht wird. Mit der richtigen Ausrüstung, kann kein Wetter das Vergnügen trüben. Die optimale Bekleidung gehört ebenso dazu wie der perfekte Gepäckträger, der ideale Fahrradständer, eine komplette Reparaturbox und das passende Werkzeug. Es steht außer Frage, dass auf Qualität beim Kauf geachtet werden sollte, denn der erfolgreiche Verlauf einer Tour kann davon abhängen. Natürlich muss jedes Fahrrad vor dem Start auf Herz und Nieren geprüft sein und in einem 100% Zustand sein, wenn es auf die Reise geht. Moderne Fahrradständer, Beleuchtung, Reifen und Sicherheit bedürfen der besonderen Aufmerksamkeit und sollten absolut in Ordnung sein.

Vorsicht - Diebe!



Leider nehmen Diebstähle deutlich zu. Deshalb ist es zwingend notwendig, sein Fahrrad vor Diebstahl zu sichern. Mit vielen innovativen Wegen unterstützen auch Gemeinden die Fahrradfahrer vor dem Verlust. Intelligentes Parken für das Fahrrad haben regen Zulauf und das mit Recht. In diesen Parkhallen werden die Räder auf Fahrradständern bewacht und nur wer sich entsprechend ausweisen kann, bekommt Zugang zum Fahrrad. Auf der Messe Eurobikes 2016 werden sicherlich wieder zahlreiche tolle Ideen vorgestellt, die beim Schutz vom geliebten Drahtesel hilfreich sind. Neue Technologien rund um das Fahrrad zeigen die besten Trends und geben interessante Impulse für diesen herrlichen Sport. Innovative Fahrradständer stellen eine Befestigung der Räder dar und können helfen, Diebstähle zu verhindern.

Auf dem Fahrrad einfach die Seele baumeln lassen



... natürlich mit hellwachem Kopf, aber der kommt beim Fahrradfahren ja fast automatisch zustande. Beim Radfahren wird nämlich jede Menge Sauerstoff in den Körper gepumpt, vom dem jeder Fahrer profitiert. Stress wird abgebaut und die Muskulatur in Topform gebracht. Was bei einer Autofahrt vollkommen außer Acht gelassen wird, weil keine Zeit für neue Eindrücke vorhanden ist, wird beim Radfahren erst so richtig wahr genommen. Dieses Gefühl und die herrliche frische Luft haben durchaus einen positiven Suchtfaktor - davon kann jeder Fahrradfahrer berichten. Der Spaßfaktor beim Fahrradfahren ist wohl die beste Motivation, wieder etwas für Körper und Geist zu tun. 

E-Bikes sind gefragt!



Seit mehr als vier Jahren wächst der Markt für E-Bikes und die Erfolgsstory scheint sich weiter fort zu setzen. Die intelligente Lösung, ein Fahrrad zu entwickeln, das mit und ohne elektronischen Antrieb fahren kann, hat sich schnell durchgesetzt. In Deutschland ist das Fahrrad die ungeschlagene Nummer eins bei den Transportmitteln. Immer mehr Menschen verzichten auf das Auto und fahren mit dem Fahrrad zur Arbeit. Das ist super für die eigene Kondition und schützt zusätzlich die Umwelt. Rein wirtschaftlich gesehen, ist die Fahrrad-Branche schon längst ein ernst zu nehmender Wirtschaftsfaktor, der Arbeitsplätze sichert. Moderne Fahrradständer und anderes Zubehör optimieren diesen Erfolg noch. Fahrrad fahren macht immer Spaß - ob alleine auf Tour oder in der Gruppe neue Radfahrwege erkunden - hier kommt jeder auf seine Kosten!
Kommentar veröffentlichen